Revolution im Online-Marketing: Messenger Marketing

Messenger Marketing

Eine neue Technologie erobert Marketing und Vertrieb. Messenger Marketing wird immer erfolgreicher, weil die Botschaften schnell, direkt und einfach bei den jeweiligen Zielpersonen landen und auch gelesen werden.

Derzeit können wir weltweit von etwa vier Milliarden Messenger Nutzern ausgehen. In Deutschland spielen WhatsApp und der Facebook Messenger die Hauptrolle. Hier sind es etwa 50 Millionen WhatsApp- und knappe 30 Millionen Facebook Messenger-Nutzer. Nachdem WhatsApp in Deutschland offiziell noch nicht für Business-Applikationen geöffnet ist, betrachten wir in der Praxis die Möglichkeiten des Facebook Messengers.

Diese noch junge Disziplin im Online-Marketing erzielt spektakuläre Interaktionszahlen. Aktuell haben wir Öffnungs-Raten von über 85% und Klick-Raten von über 30%. Das kann derzeit kein anderes Medium bieten. Im Vergleich dazu haben wir im E-Mail Marketing Öffnungs-Raten von unter 30% und Klick-Raten von unter 10%.

Im Rückblick hatten wir in den Anfangszeiten des E-Mail Marketings ähnlich hohe Werte. Vermutlich werden sich die aktuellen Top-Werte im Messenger-Marketing im Laufe der nächsten Jahre auch nach unten entwickeln. Sobald entsprechende Filter-Mechanismen etabliert sind, wird es vermutlich etwas „ruhiger“ im Messenger werden. Doch das kann dauern und der entstehende Aufschwung sollte für die eigenen Marketingzwecke genutzt werden.

Für die Online-Marketing Praxis im eigenen Unternehmen bedeutet das, dass E-Mail Marketing und Messenger Marketing in den nächsten Jahren parallel genutzt werden muss.

Generell gilt: Multichannel-Marketing wird immer wichtiger!

 

Online Marketing – kurzer Rückblick

Online Marketing ist 2004 in den USA gestartet und erste relevante Umsätze wurden darüber generiert. Etwa vier Jahre später ist dies auch im deutschsprachigen Raum angekommen. Die Online Marketing Szene in Deutschland wurde von wenigen Personen geprägt. Inzwischen habe viele Firmen das Potenzial erkannt und profitieren von den unzähligen Möglichkeiten.

Aktuell befinden wir uns möglicherweise an einem Wendepunkt im Online Marketing. 2017. Wie es aussieht etabliert sich ein neuer Werbekanal, nämlich Messenger Marketing. Wenn Sie sich vorstellen können, dass dies auch für Ihr Unternehmen wichtig wird, dann sollten Sie unbedingt weiterlesen oder sich ein paar Minuten Zeit nehmen und ein Strategie-Webinar mit einem der Pioniere auf diesem Gebiet anschauen: Matze (Matthias) Brandmüller – hier klicken!

 

Messenger Marketing – wie funktioniert das?

Generell können Nachrichten entweder einem Live Chat entsprechen, d.h. es findet quasi eine Echtzeit-Kommunikation zwischen Mitarbeiter und Kunden statt, oder mit einem sogenannten Chatbot automatisiert werden. Diese Automatisierung gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Derzeit ist Messenger-Marketing in der Praxis mit dem Facebook Messenger gleichzusetzen – ähnlich wie es bei Google im Bereich Suchmaschinen der Fall ist. Für den Facebook Messenger gibt es inzwischen mehrere automatisierte Lösungen. Vereinfacht ausgedrückt wäre der Facebook Messenger eine Autobahn, auf der verschiedene Fahrzeuge unterschiedlicher Marken fahren können. Diese werden als Messenger Bots oder Messenger Apps bezeichnet. Damit können Kommunikationsprozesse automatisiert werden.

Abhängig von den Eingaben des Nutzers, können z.B. Produkte erklärt, gezeigt und verkauft werden. Eine andere Möglichkeit ist z.B. die Einladung zu Webinaren mit der gesamten erforderlichen Kommunikation. Neue Interessenten werden im „Verkaufs-Funnel“ bearbeitet und zu Fans der eigenen Facebook Unternehmensseite gemacht. Auch Einladungen in Facebook Gruppen sind einfach umzusetzen. Der eigenen Kreativität sind hier nur wenig Grenzen gesetzt.

Natürlich gelten hier auch die Bestimmungen der DSGVO. Diese umzusetzen, erfordert einige Vorarbeit und sollte der „Marketing-Kommunikation“ vorgeschaltet werden. Erst wenn die Erlaubnis erteilt wurde, darf man starten.

 

Messenger Marketing – welche Produkte soll ich nehmen?

 Wie in den meisten Fällen haben Sie auch hier die Qual der Wahl. Es gibt viele Hersteller, die gute Tools anbieten um einen eigenen Messenger Bot zu bauen. Wir haben uns auf den führenden Hersteller „ManyChat“ fokussiert. Mit diesem Tool bauen wir Chatbots, die technisch stabil sind und mit denen die individuellen Marketing- und Sales-Ziele erreicht werden.

Ein Vorteil von ManyChat ist die kostenlose Nutzung um erste Erfahrungen zu sammeln. Sobald die Userzahl steigt oder weitere Funktionen genutzt werden möchten, sind 10$ pro Monat fällig. Es gibt ausgereifte und vielfältige Möglichkeiten individuell mit den jeweiligen Usern zu interagieren. Sie können sich ManyChat als eine umfangreiche Tool-Box vorstellen. Im Prinzip handelt es sich um ein „WordPress“ für den Facebook Messenger.

 

Chatbot – 7 Regeln für einen guten Chatbot

  • Planen Sie Struktur, Inhalte und das gewünschte Ergebnis Ihres Bots – erstellen Sie eine Blaupause (blue print), damit Sie ein Grundgerüst haben, an dem Sie sich orientieren können und einen umsatzstarken Chatbot zum Einsatz bringen können.
  • Inhalte müssen kurz und prägnant sein, weil die Nachrichten im Normalfall auf einem mobilen Endgerät gelesen werden und dort nur wenig Platz – ohne zu scrollen – verfügbar ist.
  • Der User muss wissen, dass er mit einem Bot kommuniziert, weil er irgendwann merken wird, dass ihm kein Mensch antwortet, sondern ein „Automat“.
  • Der Interessent/Kunde sollte öfters eine Auswahlmöglichkeit haben, damit eine Interaktion in Gang kommt bzw. am Leben erhalten wird.
  • Achten Sie auf hochwertige und übersichtliche Informationen – die Qualität und die Strukturierung der Inhalte müssen stimmen.
  • Beachten Sie die DSGVO – auch wenn Sie sich innerhalb von Facebook bewegen, muss der Benutzer damit einverstanden sein und bewusst zustimmen, dass er künftig Informationen erhält.
  • Bieten Sie eine offene Ausstiegsmöglichkeit aus Ihrem Bot, damit der User frei entscheiden kann, wann er genügend Informationen bekommen hat.
  • Passen Sie den Inhalt Ihrer Nachrichten dem Sprachstil Ihrer Zielgruppe an und seien Sie offen, ehrlich, freundlich und persönlich –

 

 

ManyChat – wie erstelle ich einen Chatbot?

Basis für die Erstellung eines Chatbots, ist ein durchdachtes Konzept. Daraus leiten Sie dann das Grundgerüst für Ihren Chatbot ab. Manche sprechen hier auch von der „Chatbot DNA“, die insbesondere für Chatbots im Hochpreis-Segment erforderlich ist. Die Visualisierung der Komplexität und die damit verbundenen Möglichkeiten, wie z.B. Outsourcing oder Skalierung, sparen eine Menge, Zeit, Geld und Energie.

Wenn das gewünschte „Chatbot-Ziel“ festgelegt ist, dann hat sich folgende Vorgehensweise in der Praxis bewährt:

  • Konzeptentwicklung
  • Menüstruktur planen (max. 5 Punkte)
  • Ablaufplan definieren
  • Inhalte definieren
  • Tests durchführen und anpassen
  • Zusätzliche Testpersonen mit einbeziehen
  • Start Produktivbetrieb mit verschiedenen „Eingangstoren“
    • Facebook Seite
    • Facebook Posts
    • Facebook Ads
    • Instagram
    • Eigene Webseite

 

ManyChat – wie lerne ich professionelle Chatbots zu bauen?

Wie immer gibt es viele Möglichkeiten. Alles selber herauszufinden ist sicher der längste und härteste Weg. Ich selber nutze die Strategie „Lerne von den Besten“, weil dies der effektivste und effizienteste Weg zum gewünschten Ziel ist. Schon die alten Griechen nutzen dies als Abkürzung zum Erfolg.

Am Anfang steht natürlich die Frage „Wer ist der Beste auf diesem Gebiet?“. Diese Frage muss jeder für sich selber beantworten. Für mich ist es auf dem Gebiet des Messenger Marketings, ein Pionier im Online Marketing – Matze (Matthias) Brandmüller. Er hat die WELTWEIT ERSTE & EXKLUSIVSTE CHATBOT CREATOR AUSBILDUNG ins Leben gerufen – das Chatbot Creator Bootcamp.

Wie funktioniert die Ausbildung?

Das Chatbot Creator Bootcamp ist eine 8 Wochen Online-Live-Workshop-Ausbildung und läuft wie folgt ab:

An 8 aufeinander folgenden Sonntagen finden Online Workshops statt. Diese werden über die Online-Seminar-Software „Zoom“ abgehalten. Durch insgesamt 3 HD-Kameras, mit den unterschiedlichsten Einstellungen und Perspektiven, entsteht der Charakter, als wäre man Live vor Ort. Jedoch mit dem Vorteil, dass man keine Fahrt- oder Übernachtungskosten hat.

Denn an dem Online-Workshop kann man ganz bequem von zu Hause aus teilnehmen, Fragen stellen und Live mitarbeiten. Jeder Online-Workshop startet um 10:30 Uhr und endet um 19:00 Uhr, mit Pausen dazwischen. Für alle, die an einem oder mehreren Online-Live-Workshop Tagen nicht persönlich dabei sein können, gibt es eine Aufzeichnung.

Am darauffolgenden Donnerstagabend findet dann eine live „Frage- und Antwort“-Session statt, bei der die Teilnehmer ihre Fragen stellen können – auch hier gibt es eine Aufzeichnung.

Das ganz klare Ziel dieser exklusiven & einzigartigen 8 Wochen Ausbildung ist die Wissensvermittlung, um über alle Fähigkeiten zu verfügen, Premium Chatbots zu konzipieren, zu entwickeln, zu bauen und diese zu vermarkten, bzw. im eigenen Unternehmen zu nutzen.

 

Warum sollten Sie diese Ausbildung machen?

Im Ausbildungsprogramm des Chatbot Creator Bootcamps stecken 9 Jahre Offline Marketing und 11 Jahre Online Marketing – Erfahrung. Es ist sozusagen das Elixier des Marketings. Mit dem Chatbot Creator Bootcamp gibt Matze zum allerletzten Mal ein Training dieser Art.

Nach 20 Jahren als Marketing-Trainer und nach 25 eigenen Produkten (Software, Seminare, Workshops, eLearnings uvm.) für die unterschiedlichsten Bereiche, hört er als Trainer auf. Er will sich zukünftig voll und ganz seinen Unternehmen und Start Ups widmen. Daher ist das Chatbot Creator Bootcamp die letzte Chance, um sein Wissen ungefiltert und 1:1 live und von ihm persönlich zu erhalten.

Wenn das Ihr Thema ist, dann sollten Sie dabei sein – klicken Sie hier und informieren Sie sich aus erster Hand!

Diese Informationen in Ihren Netzwerken teilen:
>