Kunden gewinnen mit Social Media

Social-Media-Marketing

So gewinnen Sie garantiert täglich neue Interessenten und Kunden für Ihr Unternehmen!

Marketing und Vertrieb verändern sich gravierend, was nicht zuletzt der Digitalisierung geschuldet ist: Profitierte der Vertrieb in der Neukundengewinnung einst von seinem Wissensvorsprung gegenüber den potenziellen Kunden, sind diese heute mobil online und ausgesprochen gut informiert. Es sind also neue Qualitäten in der Kundenansprache gefragt, die einerseits eine professionelle Präsenz im Internet voraussetzen, andererseits aber auch auf effiziente Marketingkanäle zurückgreifen können: Social Media eröffnen interessante Chancen in der Neukundenakquise.

More...


Neue Geschäftsmodelle durch Social Media

Die sozialen Netzwerke haben sich längst als Plattformen etabliert, die nicht nur den Austausch privater Nachrichten, Videos oder Bilder ermöglichen. Es sind vollkommen neue Geschäftsmodelle durch Social Media entstanden, die von der rasend schnellen Verbreitung von interessanten Informationen profitieren: Konzertveranstalter präsentieren hier ihre aktuellen Angebote ebenso wie Dienstleister und natürlich auch der eCommerce generell. Dieses enorme Potenzial im Rahmen einer innovativen Marketingstrategie zu nutzen, bietet sich nicht nur an, sondern ist unerlässlich.


Neue Vertriebschancen durch Social Media eröffnen

Wenn Sie also heute auf gut informierte Neukunden treffen, die Ihrem Vertrieb in puncto Marktüberblick ebenbürtig sind, dann ergeben sich logische Schlussfolgerungen:

  • Ihr Unternehmen muss mindestens ebenso prägnant im Internet präsent sein wie Ihre Mitbewerber.
  • Sie müssen Ihren idealen Kunden genau im Visier haben, ihn kennen und ihm bei der Lösung seiner Probleme einen Mehrwert bieten können.
  • Ihr Angebot an Produkten oder Dienstleistungen muss im Vergleich mit Alleinstellungsmerkmalen punkten können.
  • Ihre potenziellen Neukunden müssen dies erfahren und Ihre Kompetenzen erkennen können.

Mit einem Wort: Sie müssen als Problemlöser für Ihrer potenziellen Kunden interessant werden, so dass diese Ihr Angebot nachfragen.


Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Bei Weitem nicht, denn die modernen Marketing-instrumente machen all das möglich - und die Social Media sind ein wesentlicher Bestandteil dabei. Hier können Sie nicht nur ausgesprochen preisgünstig Ihr Unternehmen, aber auch Ihre Produkte oder Dienstleistungen präsentieren und einer Community zur Diskussion stellen. Sie können Kundenbewertungen einholen, die sich wiederum vermarkten lassen, Werbung direkt in der von Ihnen selektierten Zielgruppe platzieren - und die Effekte direkt ablesen.

Ihre Vorteile beim Social Media Marketing: 

  • Unternehmen, Marke, Produkte und Dienstleistungen bekannt machen
  • Image stärken
  • Zusätzliche Kommunikationskanäle für den Kundendialog und die Neukundenakquise erschließen
  • Marktbeobachtung deutlich effizienter gestalten

Mit einem Wort: Mehr Kunden, mehr Geschäft, mehr Umsatz!


Social Media Konzept erstellen

Angesichts der Fülle unterschiedlicher sozialer Netzwerke ist es sinnvoll, sich zunächst einige grundlegende Gedanken zu machen. Erarbeiten Sie sich also im ersten Schritt ein grobes Konzept, das Ihnen Orientierung gibt. Diese Fragestellungen helfen Ihnen dabei:

Warum sollten Sie sich mit dem Thema Social Media befassen?

Mögliche Gründe wären beispielsweise, dass Social Media Marketing nicht nur ein Trend ist, sondern diese Kanäle vor allem von Ihren Kunden und Mitbewerbern genutzt werden, was Ihnen eine große Reichweite und damit die Erhöhung des Bekanntheitsgrades eröffnet - und das zu günstigen Kosten.

Wie ist Ihr Wettbewerb positioniert?

Beobachten Sie zunächst, ob und wie Ihre Mitbewerber, aber vor allem Ihre idealen Zielkunden Social Media nutzen.

Wie ist der Status Quo in Ihrem Unternehmen?

Analysieren Sie, wie intensiv Social Media in Ihrem Unternehmen verankert sind. Dazu zählen auch die rechtlichen Rahmenbedingungen, aber vor allem die Frage, welche Ressourcen Sie nutzen können, um Zuständigkeiten klar zu definieren.

Welche Ziele wollen Sie mit der Einbindung der Social Media erreichen?

Legen Sie Ihre Ziele exakt fest: Wollen Sie zunächst Ihr Unternehmen bekannt machen oder den Vertrieb mit Social Media aufbauen?

Wer ist Ihr idealer Zielkunde, den Sie über Social Media ansprechen wollen?

Je detailliert Sie sich Ihre Buyer Persona erarbeiten, umso leichter können Sie aus deren Perspektive die notwendigen Entscheidungen bei der Entwicklung einer Strategie zur Neukundengewinnung treffen.

Wie sieht Ihre Strategie zur Neukundengewinnung aus?

Entwickeln Sie auf der Grundlage Ihrer Erkenntnisse eine stringente Strategie, die die Bedürfnisse Ihrer Interessenten aufgreift, um diese Schritt für Schritt zu neuen Kunden zu qualifizieren.

Welche Instrumente und Tools können Sie nutzen?

Ob Sie in den Social Media Beiträge oder Videos posten, um Ihre neuesten Produkte zu promoten oder zur Diskussion zu stellen, Ihr Unternehmen personalisiert vorstellen oder Werbung schalten - stellen Sie sich die geeigneten Instrumente zusammen.

Wie wollen Sie die Erfolge der Kampagnen messen?

Orientieren Sie sich zu den zahlreichen Möglichkeiten, wie beispielsweise Facebook-Insights, Twitter-Analytics oder Google plus-Insights, um die zur Erfolgsmessung wichtigen Kennzahlen ermitteln und auswerten zu können.

Haben Sie diese theoretischen Vorarbeiten erledigt, stehen nun ganz praktische Fragen an.


Welche Social Media kommen für Ihr Angebot überhaupt in Frage?

Die einzelnen sozialen Netzwerke sind auf unterschiedliche Zielgruppen ausgerichtet und entsprechend aufgebaut - Sie können sich das gezielt zu Nutze machen. Hier ein grober Überblick:

Facebook

Hier können Sie nicht nur hören, zu welchen Themen Ihre potenziellen Kunden austauschen, sondern auch eine eigene Fan-Gemeinde aufbauen - mit Posts, die auf die Zielgruppe zugeschnitten werden. Die Mitbewerber sind eventuell auch vertreten - ein Blick lohnt sich.

Google plus, Instagram und Pinterest

Diese Plattformen sind darauf ausgelegt, Bilder und Videos zu bestimmten thematischen Schwerpunkten zu verbreiten, wobei viel Interaktion notwendig ist. Erfahrungsgemäß empfehlen sich diese Netzwerke für B2B-Unternehmen.

LinkedIn und XING

Diese Business-Netzwerke haben zwar eine kleinere Reichweite als Facebook, Sie können aber insbesondere über die Firmenprofile Kontakte aufnehmen. Für Marketing- und Sales-Profis oder im Bereich Recruiting sind dies die geeigneten Plattformen.

YouTube

Die erste Adresse für Videos eröffnet nicht nur die Möglichkeit, das eigene Unternehmen, die Produkte oder Dienstleistungen in bewegten Bildern zu präsentieren. Hier erhalten Sie auch einen guten Überblick zu den Aktivitäten Ihrer Mitbewerber.

Twitter

Hier wird Content gezwitschert - und das im internationalen Maßstab. Neuigkeiten lassen sich also ebenso effektiv verbreiten wie interessante Angebote, allerdings ist eine permanente Interaktion unverzichtbar.

Wählen Sie also die sozialen Netzwerke aus, in denen sich einerseits Ihre idealen Zielkunden bewegen und andererseits Ihre Mitbewerber vertreten sind.


Unternehmensprofil in den Netzwerken anlegen

Nehmen Sie sich Zeit, wenn Sie ein Unternehmensprofil anlegen: Versetzen Sie sich in Ihre Zielkunden und überlegen Sie, welche Informationen aus deren Sicht relevant wären. Natürlich beeinflusst der konkrete Kanal die Möglichkeiten: Eignen sich die einen für Produktpräsentationen, sind die anderen bevorzugt zur ausführlichen Darstellung Ihres Unternehmens selbst geeignet.

Lockern Sie Ihr Profil mit Fotos auf, mit denen Sie aus einem anonymen Unternehmen einen konkreten und persönlichen Ansprechpartner machen - das hebt die Kommunikation auf eine ganz andere Ebene. Erzählen Sie die Geschichte Ihres Unternehmens in Bildern, Videos oder spannenden Beiträgen - machen Sie sich interessant und vergessen Sie nicht, Ihre Webseite anzugeben.

Verweisen Sie auf der anderen Seite aber auch auf Ihrer Homepage auf Ihr Social Media Profil und fordern Sie auch dazu auf, Ihnen zu folgen, einen Beitrag zu liken oder zu teilen. So erreichen Sie gleich mehrere Effekte: Ihre Webseite wird stärker frequentiert, wenn sie vom sozialen Netzwerk aufgerufen wird. Ebenso gewinnt Ihr Unternehmensprofil, wenn sich Kommentare und Bewertungen sammeln. In der Summe verbessert sich die Wertigkeit Ihres Internetauftritts für die Suchmaschinen, was das Ranking positiv beeinflusst - und natürlich unter dem Strich die Chancen auf Leads und zur Neukundengewinnung erhöht.


Social Media Marketing: Schlüssige Content-Strategie entwickeln

Nun reicht es aber nicht aus, mit einem eigenen Profil in den Social Media vertreten zu sein: Sie brauchen Content, um sich für Ihre potenziellen Kunden interessant zu machen. Erstellen Sie daher einen Redaktionsplan, der nicht nur den Rhythmus vorgibt, sondern vor allem eine inhaltliche Richtschnur. Vor allem aber sollten Sie die notwendigen Ressourcen einplanen, die Kommentare zu Ihren Beiträgen zu analysieren und bei Bedarf auch in eine direkte Kommunikation mit Ihren Fans einzutreten. Sie werden schnell feststellen, dass Sie in kürzester Zeit weltweite Kontakte knüpfen, Geschäftsbeziehungen aufbauen und sich neue Vertriebschancen durch Social Media erarbeiten können.


Social Media zur Neukundengewinnung nutzen - Werbung schalten

Da Sie in den meisten sozialen Netzwerken detailliert selektieren können, wem Sie Ihre Anzeigen präsentieren wollen, lässt sich Werbung sehr viel genauer platzieren. Natürlich hängt die konkrete Vorgehensweise von der Zielgruppe ab, die wiederum den optimalen Kommunikationskanal und damit die geeignete Form der Werbung beeinflusst. Schauen Sie bei der Konkurrenz vorbei, Sie können sich mit Sicherheit einige Anregungen holen.

In einigen Netzwerken sind alle Informationen öffentlich zugänglich, sodass Sie Ihre Konkurrenz ohne Probleme analysieren können. Gleichzeitig lässt sich nachverfolgen, welche Seiten von Ihren Zielkunden geteilt werden, welche Leistungen der Wettbewerb verspricht und welche Strategie sich aus dem Vorgehen der Mitbewerber ableiten lässt. Marktforschung wird also deutlich einfacher als bisher, nutzen Sie dieses Potenzial aus.


Fazit: Vertrieb mit Social Media effektiv unterstützen

Es lässt sich also festhalten, dass die spezielle Art Ihrer Dienstleistungen oder Produkte in Bezug auf die Relevanz von Social Media kaum eine Rolle spielt: Hier sind die unterschiedlichsten Zielkunden vertreten, diese Kommunikationskanäle auszuklammern, wäre nicht intelligent. Es stellt sich nur die Frage nach den geeigneten Plattformen: Während XING und LinkedIn beispielsweise professionelle Business-Netzwerke sind, empfehlen sich Instagram, Google plus und Pinterest bevorzugt zum Verbreiten hochwertiger Fotos und Videos. Über Facebook erreichen Sie wiederum eine große Reichweite im B2C-Bereich, können sich aber auch als Unternehmen profilieren.

Social Media eröffnen Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, sich kostengünstig und effizient zu neuen Trends, Kundenmeinungen und den Aktivitäten Ihrer Mitbewerber zu informieren. Begeistern Sie Ihre User mit interessanten Beiträgen, Fotos und Videos, animieren Sie Besucher dazu, Ihnen zu folgen, Fans zu werden und eine positive Bewertung abzugeben - eine stringente Content-Strategie sollte Ihnen dabei Richtschnur sein. Da Sie aber auch gezielt Werbung schalten können, spielen die jeweiligen Analyse-Tools eine wichtige Rolle: Anhand der Reaktionen, die Ihnen als Kennzahlen zur Verfügung gestellt werden, können Sie direkt ablesen, ob Ihre Kampagne den Nerv Ihrer Zielgruppe getroffen hat.

Das Zusammenspiel von Unternehmenswebseite und Social Media Kanälen wirkt sich gleich mehrfach positiv aus: Einerseits erhöhen die Aktivitäten die Wertigkeit, die die Suchmaschinen Ihrer Homepage beimessen. Andererseits lenken Sie mehr Traffic auf Ihre Seite und schaffen sich so die Chance, mehr Leads und in der Folge mehr Geschäft zu generieren. Vor allen in Bezug auf die automatisierten Marketing- und Vertriebsprozesse, ist Social Media ohnehin unverzichtbar. So gewinnen Sie täglich neue Interessenten und können diese dann zu neuen Kunden und künftigen Stammkunden weiter entwickeln.

Mit einem Wort: Werden Sie also zum Spezialisten und schöpfen Sie dieses enorme Potenzial clever aus – setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir freuen uns auf Sie.

Diese Informationen in Ihren Netzwerken teilen:
>