1

DSGVO-Datenschutz-Dokumentation

Ist Ihre Datenschutz-Dokumentation schon fertig?

Auch kleine- und mittelständische Unternehmen, Arztpraxen, Einzelunternehmer, Freelancer oder Vereine werden jetzt Verzeichnisse von Verarbeitungstätigkeiten (früher: Verfahrensverzeichnisse) und Sicherheitskonzepte nachweisen müssen und sind gezwungen ihren Datenschutz zu überdenken. Die DSGVO enthält auch Anforderungen an die Dokumentation von Verfahren - welche Prozesse gibt es in Ihrem Unternehmen, welche Daten werden gesammelt und wo fließen die Daten hin. 

Dies alles zu dokumentieren ist sehr aufwändig und schwierig zu durchblicken. Ohne Unterstützung ist dies sehr zeitintensiv und z.T. auch schwierig zu verstehen. Wie immer können Sie alles selber machen, oder Sie holen sich die passende Unterstützung.

Wir haben uns für letzteres entschieden - entweder den richtigen Berater (teuer) oder ein DSGVO-konformes Tool finden. Nach längerer Suche und Bewertung, haben wir uns für einen "Schritt für Schritt Generator" entschieden, der schon viele Vorlagen beinhaltet und am Schluss eine DSGVO-konforme Dokumentation liefert.

Der Generator ist für "Rechtslaien" konzipiert und jeder sollte sich eigentlich sofort zurechtfinden - alle Vorlagen sind bereits vorausgefüllt:

Inklusive sind:

  • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten für alle gängigen Verfahren (zzt. über 40 Stück)
  • Dokumentation der technischen und organisatorischen Maßnahmen
  • Erfassung von Auftragsdatenverarbeitern
  • Risikoanalyse bzw. Klassifikation bzgl. Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFS)
  • Vorausgefülltes Datenschutzkonzept
  • Erfassung von Auftragsdatenverarbeitern (z.B. Hosting-Partner, E-Mail-Partner, ...)
  • Fertige PDFs direkt zum Ausdrucken und unterschreiben


Wie die Datenschutz-Vorlagen funktionieren:

Folgende vier Säulen der Datenschutzdokumentation werden abgedeckt:

  1. Das eigentliche Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten, welches nach neuer Gesetzgebung für viele Unternehmen zur Pflicht wird
  2. Dokumentation der Sicherheit der Verarbeitung, inkl. technischer und organisatorischer Maßnahmen (kurz: TOM genannt)
  3. Dokumentation der Notwendigkeit einer Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFS).
  4. Erfassung Ihrer Auftragsdatenverarbeiter (neu: Auftragsverarbeiter) und zugehörigen ADV-Verträgen.

Je nach Größe Ihres Unternehmens haben Sie damit eine vollständige Datenschutzdokumentation nach DSGVO in ca. 20 .. 30 Minuten erstellt.

Sie erhalten für einen unschlagbaren Preis ein von Experten erstelltes Tool, welches Ihnen Beratungskosten und mühsames Einarbeiten ersparen kann. Gehen Sie auf Nummer sicher und denken sie daran, jedes Verfahren zu dokumentieren und Ihre technischen und organisatorischen Maßnahmen stets aktuell zu halten. Gegen die DSGVO und das neue BDSG zu verstoßen kann sehr teuer werden und ernste Konsequenzen für Reputation und Finanzen nach sich ziehen.

Die Nichterstellung dieser Dokumentation kann hohe Bußgelder nach sich ziehen - diese Investition lohnt sich wirklich!

Diese Informationen in Ihren Netzwerken teilen:
  • Ralf S. sagt:

    … das alles ohne Anleitung selber zu machen ist zum einen sehr aufwändig und meistens auch noch unvollständig. Bei einer Kontrolle durch entsprechende Behörden ist ein „dicker Ordner“ mit vielen Ausdrucken bestimmt sehr hilfreich …

    ==> auf jeden Fall in dieses Tool investieren !!!

  • >