1

So vermeiden Sie DSGVO Bußgelder – die neue Datenschutzverordnung trifft uns alle

DSGVO Bußgelder vermeiden

Bitte beachten: Dieser Artikel ist rein informativ und stellt keine Rechtsberatung dar. Sämtliche Informationen sind als Empfehlungen zu verstehen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit sowie Richtigkeit. Dieser Artikel ersetzt keine rechtliche Beratung. Bei Fragen kontaktieren Sie bitte einen Anwalt Ihres Vertrauens.

Die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung - DSGVO - tritt ab 25. Mai 2018 in Kraft. Ziel der verschärften Bestimmungen sind eine bessere Kontrolle der Bürger und Verbraucher über ihre gespeicherten Daten. Die neuen Vorschriften sollen das Vertrauen der Verbraucher (Kunden) in die Unternehmen erhöhen. Die Rechte der Menschen sollen damit besser geschützt werden und sie trifft jedes Unternehmen.

Erste Untersuchungen haben ergeben, dass über 80% der Webseiten abmahngefährdet sind - Ihre Webseiten auch? Informieren Sie sich rechtzeitig!

DSGVO Hilfe

Hilfe zur Umsetzung

More...

Wir müssen die Rechte unserer Kunden schützen und damit auch den einen oder anderen Geschäftsprozess an die neue Anforderungen anpassen. Grundsätzlich sind wir (Unternehmer) für die Datenerhebung, die Datenverarbeitung und die Datennutzung verantwortlich.

Wenn wir Dienstleister nutzen und Daten an diese weiter geben, dann sollten/müssen wir die eigene Verantwortlichkeit erweitern. Dies erfolgt normalerweise durch den Abschluss einer sogenannten Auftragsdatenverarbeitung mit dem jeweiligen Dienstleister. Auch hier müssen wir bereits bestehende Verträge überprüfen und ggfs. zusätzliche abschließen.

Ein paar Tipps für die künftige Praxis:

  • check
    Kundenkommunikation: Informieren warum wir diese Daten brauchen, wie lange wir sie speichern und an wen wir sie weiter geben
  • check
    Einverständnis/Zustimmung:  Eine eindeutige Zustimmung zur Datenverarbeitung verlangen. Falls auch Minderjährige zu Ihren Interessenten/Kunden gehören, dann ist auch das Enverständnis der Eltern erforderlich
  • check
    Warnung/Information: Sollten Sie gehackt werden und/oder Daten gestohlen worden sein, dann informieren Sie Ihre Interessenten/Kunden über diese Datenschutzverletzung, wenn diese ein ernsthaftes Risiko darstellen
  • check
    Datenlöschung: Die bei Ihnen gespeicherten "Menschen" haben ein Recht auf Auskunft und Löschung ihrer personenbezogenen Daten 
  • check
    Datenschutz/Absicherung: Sichern Sie sich und Ihr Unternehmen ab und treffen Sie die erforderlichen technischen Datenschutzvorkehrungen, leiten Sie die organisatorischen Maßnahmen in die Wege und schließen Sie die notwendigen "wasserdichten" Verträge mit Ihren Dienstleistern

Die meistgestellten Fragen zur DSGVO

Ab Mai 2018 gilt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Viele Webseitenbetreiber und Kunden fragen uns: Wie setze ich die Vorgaben der neuen DSGVO ohne großes Budget pünktlich und vollständig bis zum April 2018 um? Drohen wirklich neue Abmahnwelle und bis zu 20 Mio. Euro Bußgelder?

Die zahlreichen Änderungen, die die DSGVO mit sich bringt, treffen fast jeden Unternehmer, der im Internet präsent ist. Kleine Webseiten ebenso wie große Online Shops. In fast allen Bereichen des Datenschutzrechts gibt es Neuregelungen. Einige sind einfach umzusetzen, andere sind hingegen sehr komplex.

Die DSGVO-Special Services – die wir Ihnen als eRecht24 Partner in Verbindung mit eRecht24 Premium zur Verfügung stellen – hilft Ihnen dabei, einen Überblick über die Anforderungen der DSGVO zu erhalten und zeigt Ihnen, wie sich diese für Ihre Webseite umsetzen lassen.

Unternehmer haben zur Datenschutzgrundverordnung zahllose Fragen. Die Top 10 der häufigsten Fragen zur DSGVO sind:

1. Datenschutzerklärung
Benötigt jede Webseite eine neue Datenschutzerklärung? Wie kann ich eine DSGVO-konforme Datenschutzerklärung ohne großen Aufwand erstellen?

2. Verfahrensverzeichnis
Wer benötigt ein Verfahrensverzeichnis? Welche Inhalte (z. B: Prozesse auf meiner Webseite) gehören hinein?

3. Cookies und Tracking
Was ändert sich im Hinblick auf Cookies? Kann ich Tracking Tools wie Google-Analytics weiterhin nutzen?

4. Newsletter und Einwilligungen
Kann ich Newsletter weiterhin an Altkunden versenden? Wann sind alte Einwilligungen weiter wirksam? Was ist mit neuen Newsletter-Aktionen oder Preisausschreiben?

5. Datenschutzbeauftragter
Wer benötigt in Zukunft einen Datenschutzbeauftragten? Kann die Position intern besetzt werden? Welche Qualifikationen muss der Datenschutzbeauftragte haben?

6. Mitarbeiterdaten
PWelche Änderungen beim Umgang mit Mitarbeiterdaten gibt es? Gibt es Auswirkungen auf Arbeitsverträge?

7. Auftragsdatenverarbeitung
Mit wem muss ein ADV-Vertrag geschlossen werden? Was ändert sich am Inhalt der ADV-Verträge? Woher erhalte ich Muster für meine ADV-Verträge?

8. Datenschutz bei Minderjährigen
Welche Neuregelungen gibt es, wenn Zielgruppe Kinder und Jugendliche sind? Wie setze ich diese Bestimmungen um?

9. Einsichtsrecht und Meldepflicht
Welche Datenschutzbestimmungen müssen auf Verlangen wem vorgelegt werden? Wann müssen bei Datenpannen die Betroffenen und Aufsichtsbehörden informiert werden?

10. DSGVO Bußgelder und Abmahnungen
Können Datenschutzverstöße abgemahnt werden? Drohen bei Verstößen künftig wirklich Bußgelder von bis zu 20 Mio. Euro?

Gern unterstützen wir Sie bei der DSGVOkonformen Gestaltung Ihrer Webseite bis zum Mai 2018 und helfen Ihnen dabei, teure Bußgelder zu vermeiden. Sprechen Sie uns bitte an.

Sie möchten sich weitergehend zum Thema DSGVO informieren?
Dann nutzen Sie das DSGVO-Special Paket von eRecht24.

Achtung Webseitenbetreiber: Die DSGVO kommt

Sie wissen, dass Sie sich um Themen wie Datenschutz, Impressum, Bildrechte oder Facebook & Co. kümmern müssen? Sie haben keine Zeit, alle komplizierten rechtlichen Vorgaben aufwendig selbst zu recherchieren? Sie wollen oder können nicht für jede Webseitenprüfung einen teuren Anwalt bezahlen? Sie brauchen klare Antworten, verständliche Lösungen und praktische Tools statt noch mehr Fragen?

Das erhalten Sie im DSGVO-Website Special von eRecht24-Premium:

1. Praxis Leitfaden DSGVO:
eRecht24 hat Ihnen einen Praxis-Leitfaden für den Umgang mit den häufigsten Grundfragen zur DSGVO zusammen gestellt.

2. Webinare zur DSGVO:
Die Anwälte der Kanzlei Siebert Goldberg erläutern Ihnen in exklusiven Webinaren praktische Ansätze zum rechtssicheren Umgang mit der DSGVO.

3. DSVGO-Datenschutzgenerator:
Ihnen steht ab sofort der neue Profi-Datenschutzgenerator zur Verfügung. So erzeugen Sie in wenigen Minuten eine DSGVO-konforme Datenschutzerklärung.

4. Häufige Fragen von Unternehmen:
eRecht24 hat die häufigsten 50+ Fragen, die Unternehmer im Zusammenhang mit der DSGVO haben, gesammelt, geordnet und beantwortet.

5. Ihre Fragen zur DSGVO:
Stellen Sie Ihre zusätzlichen Fragen zur DSGVO im Rahmen der Erstberatung. Diese werden von Rechtsanwalt Siebert und seinem Team beantwortet.

6. Anwaltlicher DSGVO-Check mit 100 Euro Rabatt:
Die Kanzlei Siebert Goldberg bietet allen ein umfassendes anwaltliches Webseiten-Audit zum Festpreis. Alle eRecht24 Premium-Nutzer erhalten darauf 100 Euro Rabatt.

7. Weitere Highlights:
Bei eRecht24 Premium finden Sie  finden Sie nicht nur Antworten zur DSGVO, sondern darüber hinaus zahlreiche Tools, Video-Schulungen, Live-Webinare, Vertragsmuster und Checklisten zum Datenschutz, Bildrechten und Urheberrecht, Newsletter-Marketing oder Facebook & Co.

Nutzen Sie jetzt eRecht24 Premium und schützen Sie sich vor DSGVO-Abmahnungen. Wir sind eRecht24 Agenturpartner und unterstützen Sie gerne in der Umsetzung der notwendigen DSGVO Maßnahmen auf Ihrer Webseite.

DSGVOkonformes Impressum

DSGVO-konformes Impressum

HMC Datenschutzerklärung

DSGVO-konforme Datenschutz-erklärung

HMC Disclaimer

DSGVO-konformen Disclaimer


Was sind personenbezogene Daten?

Über unseren Webseiten, E-Mail Listen, Analyse-Programme, und und und  sammeln wir personenbezogene Daten, die bei unseren Service-Partnern gespeichert werden. Hier müssen wir besonderes sorgsam sein - insbesondere bei Einzelangaben, die einen Rückschluss auf eine Person zulassen - z.B.:

  • Name, Telefonnummer, Adresse
  • Geschlecht, Alter, ...
  • Geburtsdaten, Kontodaten, ...
  • Einkommen, Ausbildung
  • E-Mail Adresse
  • Nutzungsdaten über Webseitenbesuche, E-Mail Verhalten, ...

Auch hier gibt es natürlich ausführlichere Informationen bei eRecht24.

DSGVO Bußgelder / Kosten

Bei Verstößen gegen die Datenschutz-Grundverordnung, können erhebliche Kosten entstehen. Die zuständige Datenschutzbehörde vor Ort überwacht die Einhaltung der Vorschriften. Verstöße gegen die DSGVO können sehr teuer werden.

Folgende Stufen werden unterschieden:

  • Verwarnung
  • Rüge
  • Aussetzung der Datenverarbeitung
  • Geldstrafe (bis zu 20 Mio. €)

Wichtige "to do's" für Ihre Webseiten

  • Datenschutzerklärung an die neuen Anforderungen anpassen
  • Impressum kontrollieren und ggfs. anpassen
  • Cookie Richtlinien beachten und anpassen 
  • Tracking-Hinweise und optouts installieren bzw. anpassen
  • generell alle aktivierten Plugins überprüfen und unnötige entfernen
  • Kopplungsverbot beachten - d.h. kein "versteckter" Tausch "Geschenk gegen E-Mail Adresse"  
  • Newsletter-Anmeldungen offen kommunizieren und DSGVO-konform umsetzen
  • Links für Datenschutz und Impressum müssen gut sichtbar sein und direkt aufrufbar sein, d.h. entsprechende Links auf allen Seiten einbauen
  • Sämtliche Formulare überprüfen und rechtssicher abändern
  •  Videos rechtssicher einbinden (YouTube, Vimeo, Amazon, ...) 

Achtung: Diese Hinweise sind nur Empfehlungen und keine Rechtsberatung !!! zu verstehen. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit sowie Richtigkeit. Diese Liste sowie alle weiteren Tipps und Empfehlungen ersetzen keine rechtliche Beratung. Im Zweifel also bitte immer den Anwalt Ihres Vertrauens kontaktieren.

Generell gilt: Holen Sie sich professionelle Unterstützung - sei es bei einem auf Datenschutz spezialisierten Anwalt, bei der zuständigen Datenschutzbehörde oder nehmen Sie gleich einen Datenschutz-Experten - z.B. eRecht24 in Anspruch. 

Empfehlung um DSGVO Bußgelder zu vermeiden

Bereiten Sie sich und Ihr Unternehmen auf die neuen Anforderungen der neuen Datenschutz-Grundverordnung vor - der Mai 2018 steht bald vor der Tür. Holen Sie sich Hilfe, sei es bei der zuständigen Datenschutzbehörde oder nehmen Sie gleich einen Datenschutz-Experten - z.B. eRecht24 in Anspruch. 

Diese neue DSGVO tritt EU-weit in Kraft und ersetzt das seitherige Bundesdatenschutzgesetz. Auf über 80 Seiten und fast 100 Artikeln werden uns die neuen Anforderungen diktiert. Den genauen Wortlaut können Sie sich über diesen Link ansehen.


Diese Informationen in Ihren Netzwerken teilen:
Diese Informationen in Ihren Netzwerken teilen:
  • Updated 15. Juni 2018
  • DSGVO
  • Hans sagt:

    … unbedingt darauf vorbereiten um Strafen zu vermeiden

  • >